Geschafft! Zuhause 90:70 gewonnen, Einzug ins Halbfinale – FC Bayern Basketball

Erst im fünften Spiel gelingt es dem FC Bayern München Basketball im fast vollen Audi Dome die Fraport Skylines zu bezwingen.

Hätte man vor zwei Wochen jemanden nach einer Prognose für die Playoffs gefragt, dann wäre mit Sicherheit dabei rausgekommen, dass die Bayern als Tabellenführer der Hauptrunde drei lockere Spiele gegen den Achten haben werden. Doch es kam erst einmal ganz anders und ehrgeizige Frankfurter gingen 2:1 in Führung, hatten somit zwei Matchspiele, die die Bayern jetzt aber erfolgreich abgewehrt haben.

Erste Halbzeit

Was für ein Start der Frankfurter ins erste Viertel! Es erinnerte schon fast an das letzte verlorene Heimspiel und der ein oder andere Fan wurde etwas angespannter. Durch viele Dreier konnten die Skyliner zuerst in Führung gehen, während die Bayern mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatten. Jedoch schien es, als ob die Frankfurter kurz vor der Viertelpause nervös wurden, sie vergaben gleich mehrere Freiwürfe im Angriff. Nichtsdestotrotz wollten die Roten nicht ins Spiel finden und mussten letztendlich mit zehn Punkten Rückstand 16:26 in die erste Pause gehen. 

Anscheinend hat Coach Radonjic die richtigen Worte gewählt, denn während es punktetechnisch immer hin und her ging, verbesserte sich die Bayerndefense mit jedem Mal und brachte die Frankfurter Angriffe ins Straucheln. Mit gewonnenen Bällen und neuem Selbstbewusstsein war es Reggie Reddings, der zuerst mit fünf Punkten hintereinander eine Auszeit für die Skyliner erzwang und darauf mit dem Korbleger zur Führung antwortete. Halbzeitstand im Audi Dome dann 38:33 für den FCBB.

Zweite Halbzeit

Während nach und nach Arjen Robben, Sandro Wagner, Javi Martínez, Uli Hoeneß und auch Edmund Stoiber wieder aus der Lounge kamen, konnten die Frankfurter wieder bis auf einen Punkt Abstand aufholen. Das gefiel Djedovic so gar nicht und mit seinem Assist zum Alley-Oop-Dunk* von Cunningham konnte wieder ein kleiner Vorsprung erreicht werden. In der Offense war es hauptsächlich Jovic, der einen klaren Kopf und die Übersicht behielt. Belohnen konnte er sein konzentriertes Spiel durch insgesamt 19 Punkte, 10 Assists und 7 Rebounds im gesamten Spiel. 59:52 zu Beginn der letzten 10 Minuten – entschieden war da noch gar nichts, aber die Defense der Bayern war bärenstark! Die Skyliner kamen fast nicht mehr zum Wurf und so war das Spiel mit einer 20-Punkte-Führung schon weit vor der Schlusssirene entschieden. Mit der Verteidigung der Führung jubelt der Audi Dome zum 90:70 Sieg.

Die Halbfinal-Play-offs gegen den amtierenden Deutschen Meister Brose Bamberg in der Übersicht:

Spiel 1: Sonntag, 20. Mai, 18.00 Uhr

Spiel 2: Mittwoch, 23. Mai, 20 Uhr auswärts

Spiel 3: Samstag, 26. Mai, 18.00 Uhr

(Spiel 4: Dienstag, 29. Mai, 20.30 Uhr auswärts)

(Spiel 5: Donnerstag, 31. Mai, 17.30 Uhr)

Leider bin ich zu allen Heimspielen nicht in München und kann deshalb nicht darüber berichten, eventuell könnte ich es zu Spiel 4 nach Bamberg schaffen. Wir hoffen einfach auf einen Finaleinzug, dann kann ich noch ein paar Mal Fotos machen und darüber schreiben.

*zur Erklärung: Ein Alley-Oop-Dunk ist eine Art Trickwurf, bzw. ein besonders anspruchsvoller und schön anzusehener Punktgewinn. Dabei passt der Assist-Geber den Ball kurz vor den Korb und ein anderer Offense-Spieler springt, fängt den Ball in der Luft und dunkt dann den Ball in den Korb. Perfektes Timing, ein präziser Wurf und Sprung sind dafür notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.