Lesen und lernen – ein weiteres Buch in der Vorstellung

Das nächste Buch, das ich euch vorstellen möchte, wurde mir von vielen Seiten empfohlen und steht auch auf der Buchliste von einhorn.period. Hierbei handelt es sich um: „Viva la Vagina“ von Nina Brochmann und Ellen Støkken Dahl. Die beiden norwegischen Medizinstudentinnen hatten ein Ziel: Und zwar Aufklärung in Sachen Sexualität zu betreiben. Das taten sie zunächst auf ihrem Blog „Underlivet“ (leider sind die Einträge alle auf norwegisch) – Unterleib. Sie wurden sehr schnell zu einem sehr gefragten Blog und beschlossen schließlich, ein Buch zu veröffentlichen, um weitreichend aufzuklären – und das auch in mehreren Sprachen. Giulia Enders gab ihnen, wie sie sagen, mit ihrem Buch „Darm mit Charme“ den nötigen Mut, dass man auch über Körperteile, die eigentlich in den Bereich der Tabuthemen fallen, erfolgreiche und gute Bücher schreiben kann.
Das Buch „Viva la Vagina“ räumt mit Mythen auf und gibt gleichzeitig einen breitgefächerten Überblick, über alles, was „normal“ ist, aber gleichzeitig auch darüber, was vielleicht nicht normal ist. Alles in allem ist das Buch gut geschrieben und wer wirklich Background Wissen zum Thema bekommen möchte, sollte sich das Buch kaufen. Aber auch sonst lohnt sich das Buch sehr, weil es im Grunde ein super Nachschlagwerk ist, dass man sich immer mal wieder zu Gemüte führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.